Laparoskopische Operationen

Laparoskopische Operationen – auch Laparoskopien oder Bauchspiegelungen genannt – sind sogenannte minimalinvasive Eingriffe in Schlüssellochtechnik. Durch sehr kleine Einstiche in der Unterbauchdecke werden Zugänge (Ports) gelegt, durch die die Arbeitsinstrumente für die Operation eingeführt werden. Eine am Bauchnabel eingeführte Optik leitet Licht in den Bauchinnenraum und überträgt Videosignale auf einen Monitor, so dass der Operateur jeden seiner Arbeitsschritte genau verfolgen kann.

Die Laparoskopie ist eine relativ schonende Operationstechnik. Der postoperative Schmerz ist aufgrund der nur geringen Öffnung von Körperhöhlen und der dadurch bedingten kleinen Narben sehr gering. Sie fühlen sich als Patientin nach einer laparoskopischen Operation schnell wieder fit und können das Krankenhaus nach kurzer Zeit bereits verlassen.

Häufige laparoskopische Eingriffe bei uns sind:

  • Entfernung von Eierstockzysten
  • Entfernung von Eierstocktumoren (Adnexektomie)
  • Eileiterschwangerschaften (Salpingotomie)
  • Versprengte Gebärmutterschleimhaut (Endometriose) – häufige Ursache von schmerzhafter Menstruation
  • Myomentfernungen (Enukleation) unter Erhalt der Gebärmutter
  • Gebärmutterentfernung, ggf. mit Erhalt des Gebärmutterhalses (LASH, LAVH)
  • Verwachsungslösungen (Anhäsiolyse) nach Voroperationen oder Entzündungen im Bauchraum
  • Prüfung und Wiederherstellung der Eileiterdurchgängigkeit bei ungewollter Kinderlosigkeit (Chromopertubation)


Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen in unseren Frauenarztpraxen gerne zur Verfügung. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Ärzte.

Bei einem Notfall wenden Sie sich bitte direkt an die Abteilung für Frauenheilkunde in der WolfartKlinik, Waldstrasse 7, 82166 Gräfelfing, Tel. (089) 8587-0